Klimawandel Heute

Der Klimawandel kommt!

Saturday
Aug 02nd
Text size
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Abholzung

Auf der Erde gibt es eine Vielzahl an Wäldern – noch, muss man dazu sagen. Denn der Profit, der mit der Abholzung der Wälder gemacht wird, dezimiert die Zahl der gesunden Wälder nach und nach. Langfristig schadet das dem Klima und somit auch dem Menschen, denn der Einfluss der Wälder auf unser Klima ist groß. Die Prognosen sind eindeutig: Mit dem Abholzen der wichtigen Wälder unserer Erde verringert sich die Häufigkeit der Niederschläge. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass das Abholzen eine große Dürre verursachen wird. Durch Kettenreaktionen wird sich beispielsweise auch der Polar-Jet verschieben, ein schmales Starkwindfeld, das sich in den oberen Schichten unserer Atmosphäre befindet. Dass aus dem Amazonas z. B. so in Zukunft eine Savanne wird, ist nicht unwahrscheinlich.



Doch nicht allein die Niederschlagshäufigkeit und auch -menge ist vom Abholzen der Wälder betroffen: Wälder speichern auch einen großen Teil des Kohlendioxids, das sich sonst in unserer Atmosphäre befinden würde. Laut eines Berichtes des WWF verfügen die Bäume des Amazonas über ein Speichervolumen von bis zu 140 Milliarden Tonnen Kohlenstoffdioxid. Anschaulicher formuliert: Das ist die Menge an Kohlenstoffdioxid, die alle Menschen der Erde innerhalb von 10 bis 14 Jahren freisetzen. Deshalb ist es so wichtig, die Wälder auf unserer Erde zu erhalten. Insbesondere der Amazonas, der weltweit größte Regenwald, ist für den Schutz unseres Klima von enormer Bedeutung. Dort erstrecken sich aber mittlerweile riesige Sojafelder und Rinderfarmen, wo einst dichtes Pflanzenwerk wucherte. Beides wird nach Europa exportiert. Das Soja dient in Europa vorrangig der Tierfütterung, die den Landwirten auf diese Weise deutlich geringe Kosten verursacht und so zu billiger produziertem Fleisch verhilft.

Gerade Brasilien hatte bisher jedoch große Probleme, das Abholzen des Regenwaldes zu verhindern. Denn für viele Bauern stellt die Abholzung und der damit verbundene Landgewinn ihre wichtigste Lebensgrundlage dar. Da die Einstellung der Abholzung jährliche Kosten in Höhe von etwa einer Milliarde Dollar verursachen würde, ist eine Lösung des Problems schwierig: kaum eine Volkswirtschaft würde solch einen großen finanziellen Verlust zum Schutz des Klimas in Kauf nehmen.