Klimawandel Heute

Der Klimawandel kommt!

Friday
Feb 24th
Text size
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Ursachen von Klimawandel und globaler Erwärmung

Überschwemmungen, Hurrikans, Taifune, Hitzewellen – die Zahl der Naturkatastrophen, über die wir in den Medien informiert werden, lässt uns daran zweifeln, dass hier alles mit natürlichen Dingen zugeht. Längst ist auch schon die Rede von einer globalen Erwärmung und von Horrorszenarien, die uns in 30 Jahren erwarten werden.

Die Medien nutzen das Thema Klimawandel für ihre Zwecke, daran besteht kein Zweifel. Doch dass sich das Klima wandelt, ist ebenso zweifellos. Die Frage hierbei ist nur: Ist dieser Wandel durch den Menschen beeinflusst oder nicht? Sprachlich wird diese Unterscheidung häufig durch die Trennung der beiden Begriffe „Klimawandel“ und „globale Erwärmung“. Vollzogen. „Klimawandel“ bezeichnet die natürliche Änderung des Klimas, „globale Erwärmung“ verwendet man dagegen dann, wenn der Mensch als Verursacher im Vordergrund steht.



Die Frage, welche Ursachen Klimawandel bzw. die globale Erwärmung haben, ist mitunter nicht leicht zu beantworten. Zu viele Faktoren beeinflussen unser Wetter. Viele Forscher gehen jedoch davon aus, dass insbesondere die Treibhausgase wie Kohlenstoffdioxid und Methan sowie die Abholzung der Wälder einen erheblichen Einfluss auf unser Klima haben. Die Versuche, diese globale Erwärmung zu verhindern, scheitern häufig noch an Problemen, die eher wirtschaftlicher Art sind. Denn wie sollen beispielsweise die zahlreichen brasilianischen Bauern ihren Lebensunterhalt verdienen, wenn sie Bäume nicht mehr fällen dürfen? Ein Mittel diese Probleme zu lösen stellt der Handel mit Emissionszertifikaten dar.

Inwieweit der Mensch überhaupt Einfluss auf das Klima nehmen kann, ist noch nicht geklärt. Die Erforschung der Geschichte unseres Klimas liefert wichtige Ansätze zur Klärung dieser Frage. Denn Tatsache ist, dass es zu Schwankungen des Klimas bereits kam, als es den Menschen noch nicht gegeben hat. Die Eiszeiten, deren Spuren sich noch heute in Europa finden lassen, und eine blühende Sahara vor etwa 6.000 Jahren sind bekannte Beispiele dafür. Um stichhaltige Beweise für die Schwankungen des Klimas in der Vergangenheit zu bekommen, sind oft aufwendige Forschungen notwendig, z. B. mittels Eis- und Tiefseebohrkernen.

>>> Klimawandel - Treibhausgase

>>> Klimawandel - Emissionen

>>> Klimawandel - Abholzung

>>> Klimawandel - Natürliche Klimazyklen