Klimawandel Heute

Der Klimawandel kommt!

Saturday
Apr 29th
Text size
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Gesellschaftliche Maßnahmen

Gerade in den letzten Jahren findet ein Umdenken der Gesellschaft in Bezug auf den Klimawandel statt. Das Bewusstsein für globale Zusammenhänge ist mit der wachsenden Bedeutung der Globalisierung gestiegen. Stärker als je zuvor wird deutlich, dass wirksamer Umweltschutz die Zusammenarbeit und Abstimmung aller Länder der Erde erfordert. Mit dem Kyoto-Protokoll wurde ein Schritt in die richtige Richtung unternommen.

Im Kyoto-Protokoll haben dich die Unterzeichner-Staaten darauf geeinigt, die Emissionen von Treibgasen um 5,2 Prozent zu senken – und zwar schon bis zum Jahr 2012. Es ist abzusehen, dass dies nicht alle Staaten dieses Ziel erreichen werden. Das Protokoll sieht allerdings keine Sanktionsmaßnahmen vor - deshalb haben Staaten, die eine solche Reduktion der Treibhausgase nicht erreichen, mit keinen Konsequenzen zu rechnen. Außerdem baut das Kyoto-Protokoll auf flexible Mechanismen: Emissionshandel, gemeinsame Klimaschutzprojekte zwischen Industriestaaten und zwischen Industrie- und Entwicklungsländern. Auch wenn sich viele Wissenschaftler darüber einig sind, dass die Maßnahmen des Kyoto-Protokolls nicht ausreichen, um den Treibhauseffekt spürbar zu reduzieren, so wurde damit doch immerhin ein Anfang gemacht.



Deutschland selbst nimmt eine Vorreiterrolle im Klimaschutz ein. Das ehrgeizige Ziel: eine Reduktion der Treibhausgase bis 2020 um 40 Prozent gegenüber 1990. Das will man durch Maßnahmen wie Strom sparen, durch eine Erneuerung des Kraftwerkbestandes, durch einen Ausbau der regenerativen Energiequellen, durch Gebäudesanierungen und durch eine zunehmende Verlagerung des Straßenverkehrs auf die Schienen schaffen.

Aber nicht nur in der nationalen und internationalen Politik wird ein gesellschaftlicher Wandel deutlich. Auch zahlreiche Neugründung von Umweltschutzorganisationen und die Erweiterung bestehender Organisationen demonstrieren ein neues gesellschaftlich-ökologisches Bewusstsein.